Digitale Identifikation: einfache Legitimation des Nutzers bei Vertragsabschlüssen im Netz

0

Die Digitalisierung verändert alltägliche Prozesse. Bestellungen, Vertragsabschlüsse, Steuererklärungen, Aktienkauf und Kontoeröffnungen finden zu einem großen Teil online statt. Zeitintensive Vorgänge mit gedruckten Dokumenten oder persönlicher Identifikation vor Ort gehören der Vergangenheit an. Früher erfolgten langwierige Vorgänge. Heute führen wenige Klicks zum gewünschten Ergebnis.

Digitale Legitimation beugt Missbrauch von Daten vor

Den Vorteilen der vereinfachten Prozesse steht die erhöhte Betrugsgefahr gegenüber. Um den Missbrauch persönlicher Daten zu verhindern, braucht es geeignete technische Lösungen zur Legitimation. Andernfalls nutzen Unbekannte die Identität von anderen Personen. Sie bekommen Zugang zu deren Daten und tätigen auf fremden Namen Geschäfte. Smartphones arbeiten mit Gesichtserkennung und Fingerabdrucksensoren. Damit verhindern sie den unerlaubten Zugriff.

Setzt ein Geschäftsabschluss eine persönliche Identifikation voraus, kommt die Video-Legitimation in Betracht. Bei der digitalen Identifikation weist sich eine Person per Video-Chat mit einem gültigen Dokument aus. Ein Ident-Spezialist überprüft, ob es sich um einen echten Ausweis handelt. Er bestätigt die Identität des Nutzers. Somit entfällt die persönliche Kontrolle der Echtheit des Dokuments vor Ort. Sofern der Vorgang eine Unterschrift benötigt, unterzeichnet der Anwender mit einem Mausklick den digitalen Vertrag. Die „qualifizierte elektronische Signatur“ besitzt rechtlich denselben Stellenwert wie eine handschriftliche Unterschrift.

WebID Solutions – Vorreiter im Markt für digitale Signaturen

Ein internationaler Vorreiter im Markt für die digitale Identifikation ist der Dienstleister WebID Solutions GmbH. Das 2012 gegründete Unternehmen hat seinen Sitz in Deutschland. Es bietet rechtskonforme Lösungen für Online-Signaturen. Die Produkte zur Altersprüfung, Video-Identifikation und Online-Legitimation erfüllen hohe Sicherheitsstandards. Unter den namhaften Kunden befinden sich:

  • Vodafone,
  • Allianz,
  • Daimler,
  • DKB und
  • Check24.

Derzeit expandiert der europäische Innovationstreiber in Indien und die USA.

Die international stark nachgefragten WebID-Lösungen erfüllen höchste Sicherheitsstandards. Angesichts des Stellenwertes von Datenschutz und Datensicherheit blickt das Unternehmen auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück. Trotz der Wettbewerbsintensität erreichte WebID bei 11 Millionen Euro eine Umsatzsteigerung von mehr als 50 Prozent zum Vorjahr. Mit einem Gewinn von 1,1 Millionen Euro wirtschaftete der Dienstleister profitabel. Das Wachstum des Unternehmens schlägt sich auch in den Mitarbeiterzahlen nieder. Diese stiegen um 30 Prozent an.

Zugriff auf Datenbank ersetzt wiederholte Identifikation

Die Datenbank an digitalen Identitäten von WebID umfasst mehr als drei Millionen Nutzer. Mit Meine WebID führte das Unternehmen 2018 ein auf der Datenbank basierendes Angebot ein. Nach der erstmaligen Legitimation besteht für erfolgreich identifizierte Personen Zugriff auf die gespeicherten Daten. Bei späteren Vorgängen bedarf es keiner wiederholten Video-Identifikation.

Automatische digitale Identifikation mit künstlicher Intelligenz

Hinsichtlich der Innovationen lag im letzten Geschäftsjahr der Fokus auf der automatischen Identifikation. Die WebID Solutions GmbH bereitete den Start von WebID AI vor. Basierend auf künstlicher Intelligenz ermöglicht das neue Angebot die vollautomatische Ausweisprüfung. Das ersetzt die aufwendige manuelle Video-Prüfung von Dokumenten. Sie stellt einen Meilenstein bei der digitalen Identifikation dar.

Teilen.

Über Autor

Wir sind ein Onlinemagazin und schreiben aktuelle und interessante Beiträge zu den Themen Finanzen und Versicherungen.

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo