Minimieren Sie Ihren Stress und führen Sie einen Kalender

0

Stress und Hektik bestimmen in der heutigen Zeit immer mehr den Alltag und immer mehr Menschen fühlen sich gestresst, erschöpft und ausgelaugt. Stress kann unter bestimmten Umständen sogar positiv sein, aber in den meisten Fällen hat Stress etwas Negatives, und wenn dieser negative Stress zunimmt, dann kann das zu Krankheiten wie zum Beispiel einem Burn-out-Syndrom führen. Damit es erst gar nicht so weit kommt, kann es hilfreich sein, einen Terminkalender zu führen.

Nicht nur aus beruflichen Gründen

Normalerweise wird ein Terminkalender aus beruflichen Gründen geführt. Wer aber seinen Stress unter Kontrolle reduzieren möchte, der sollte auch im privaten Bereich einen Terminkalender führen. Wenn ein Tag gut geplant ist, dann fällt es leichter, Stresssituationen zu vermeiden, da alles, was an diesem Tag wichtig ist, einen festen Zeitplan hat. Das macht es leichter alles Wichtige von dem zu unterscheiden, was unwichtig ist. So sollten alle Dinge, die dringend erledigt werden müssen, in rot vermerkt werden, alles, was vielleicht auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden kann, wird in Blau oder Schwarz gekennzeichnet. Auf diese Weise wird dann schnell klar, wo Prioritäten gesetzt werden müssen und wo nicht.

Mit einem Terminkalender den Überblick behalten

Stress und Chaos gehen Hand in Hand. Dort wo schon Stress ist, entsteht schnell ein Chaos und aus einer chaotischen Situation wird sehr schnell Stress. Um beides zu vermeiden, kann ein Terminkalender hilfreich sein, denn der Kalender sorgt für einen genauen Überblick. Jeder Termin wird aufgelistet und es ist sinnvoll, die geplanten Termine nicht allzu knapp zu bemessen. Wenn es kaum Pufferzonen zwischen den Terminen gibt, dann entsteht Hektik und der Stress ist nicht mehr weit. Natürlich klappt es nicht immer, zwischen zwei Terminen eine längere Pause einzuplanen, aber wenn sich die Gelegenheit ergibt, ein wenig auszuspannen, dann sollte das auch im Terminkalender vermerkt werden.

Freizeit immer einplanen

Selbst wenn der Terminkalender noch so voll sein sollte, um Stress zu vermeiden, ist es ungemein wichtig, auch Freizeit einzuplanen. Diese Freizeit kann eine ungestörte Stunde am Morgen mit einer Tasse Tee sein oder eine Stunde am Abend mit einem guten Buch auf dem Sofa. Wer in seinen Terminkalender schaut und dort nur Termine von früh bis spät sieht, der verliert sehr schnell seine gute Laune und stellt sich auf einem stressigen Tag ein. Finden sich unter den Terminen aber immer wieder freie Stellen, dann wird das Stressrisiko gesenkt und die Motivation für den Arbeitstag ist deutlich größer.

Mit einem Terminkalender wird die Arbeit und die täglichen Aufgaben vielleicht nicht weniger, aber der Kalender kann verhindern, dass der Tag ein Tag voller Stress und Hektik wird.

Teilen.

Über Autor

Wir sind ein Onlinemagazin und schreiben aktuelle und interessante Beiträge zu den Themen Finanzen und Versicherungen.

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo